Schulungsprogramm 2018

Landwirte/Berater

Anwendungstraining „HERDEplus“

Themen:herdeplus

  • Einstellungen für Layout und Datenerfassung
  • Einrichten der Startseite
  • Erstellen von Aktionsplänen
  • Arbeiten mit dem Kalender
  • Erstellen von Problemtier- bzw. Prioritätenlisten
  • Analysen und Korrekturen
  • HERDEmobil

Termine

Wann Donnerstag, den 29. November 2018, 10.00 Uhr Do., den 29. Nov. 2018, 10.00 Uhr
Wo Haus Riswick, Elsenpaß 5, 47533 Kleve, Deutschland
Wann Donnerstag, den 14. März 2019, 10.00 Uhr Do., den 14. Mrz. 2019, 10.00 Uhr
Wo Haus Riswick, Elsenpaß 5, 47533 Kleve, Deutschland

Anwendungstraining „HERDE Fortgeschritten“

Für Landwirte und HERDE-Nutzer

Themen

  • Bestandsführung mit dem Aktionskalender
  • Einrichten von Arbeitsroutinen zu verschiedenen Themenbereichen
  • Erstellen von Maßnahmen mit Diagnosen
  • Erfassen von Diagnosen mit Medikamenten und Bestandsbuch
  • Arzneimittelkombinationen
  • Analysemöglichkeiten der Fruchtbarkeit, Tiergesundheit, Daten aus der Melktechnik und des Bestandes
  • Erfassung in HERDE mobil iOS
  • Erfahrungsaustausch

Terminanfrage senden

Anwendungstraining „Controlling Rind“

Für Landwirte und Berater, die die Milchviehhaltung optimieren wollen

Themen

  • Analyse der  Milchleistungsdaten auf Basis der MLP, Erstellen und Auswerten von Laktationskurven
  • Wichtige Kennzahlen der Fruchtbarkeit, deren Bedeutung und Analyse
  • Reproduktionsanalyse
  • Fütterungscontrolling und deren ökonomische Bedeutung
  • Auswertungen der Eutergesundheit und Neuheit: Eutergesundheitsbericht
  • Analyse des Arzneimitteleinsatzes und der Inzidenzen
  • Lebensleistung als Maßstab für den Erfolg der Milchproduktion
  • Horizontaler Betriebsvergleich
  • Erfahrungsaustausch

Terminanfrage senden

Termine

Anwendungstraining „FUTTER-R“

Für Landwirte, Tierärzte und Berater, die sich für Fütterungsmanagement interessieren

Themen:

  • Organisation und Einstellungen von FUTTER-R
  • Neues Update 5.11: Integration neuer DLG Schätzformeln zur Futteraufnahme und deren Bedeutung.
  • Neue Mischwaagen-Kopplungen
  • Nutzung vorhandener Futterwerttabellen, Import von Futtermittelanalysen und Erstellen eigener Futterwert-Tabellen
  • Erstellung von Futterrationen, Rationsbewertung nach DLG und TMR Bewertung nach Prof. Staufenbiel
  • Ableiten von Mischwagen-Ladelisten, Mischanweisungen für Hofmischungen und Kraftfutterhersteller, sowie von Kraftfutter-Listen für Transponder und Roboter aus der Ration
  • Auswertung von Futtergruppen und Mischwagenlisten
  • Erfolgskennzahlen der Fütterung, welche Kennzahlen sind wichtig, wie lassen die sich ableiten?
  • Betriebswirtschaftliche Bedeutung der Kennzahlen

Zusammenfassung und Diskussion

Terminanfrage senden

Termine

Anwendungstraining „HERDE Grundlagen“

Für Landwirte und HERDE-Nutzer

Themen

  • Optimales Einrichten der HERDE nach betriebsindividuellen Anforderungen
  • Durchführungen von Korrekturen
  • Sammelbuchungen
  • Individuelles Einrichten von Aktionslisten
  • Arbeiten mit dem Tagesbericht
  • Erfassen von Diagnosen und Befunden
  • Datenimportmöglichkeiten, Labor, Klauenpfleger, Anpaarung, HIT etc.
  • Arbeiten mit den ZHU-Listen
  • Datenaustauschmöglichkeiten und Einzeltieranzeige HERDE mobil
  • Erfahrungsaustausch

Terminanfrage senden

Anwendungstraining „Anwenderschulung HERDE“

Erweiterte Anwenderschulung „HERDE“

  • Vorstellung und Arbeiten mit dem Programm „Klaue“
    • optimales Einrichten des Programms
    • Datenerfassung und Datenübernahme der Pflege- und Behandlungsdaten in Herde
    • Möglichkeiten der Auswertung und Analyse
  • Arbeitsweise der Software Futter-R
  • Organisation und Einstellungen im Programm Futter-R
  • Nutzung vorhandener Futterwerttabellen, Import von Futtermittelanalysen, Anlegen
  • eines Betriebsfutterfonds
  • Erstellung einfacher Futterrationen und Bewertung nach DLG und Staufenbiel
  • Verbindung zu Herde und Datenaustausch mit Futtermischwagen
  • Auswertung und Analysen
  • Vorstellung und Einführung des Herdenmanagement mit HERDEplus
    • Einstellung für Layout und Datenerfassung
    • Einrichten der Startseite
    • Erstellen von Aktionsplänen
    • Arbeiten mit dem Kalender
    • Erstellen Problemtierlisten

Anwendungstraining „Controlling Rind & FUTTER-R“

Für Landwirte und Berater, die die Milchviehhaltung optimieren wollen

Controlling Themen:

  • Analyse der  Milchleistungsdaten auf Basis der MLP, Erstellen und Auswerten von Laktationskurven
  • Wichtige Kennzahlen der Fruchtbarkeit, deren Bedeutung und Analyse
  • Reproduktionsanalyse
  • Fütterungscontrolling und deren ökonomische Bedeutung
  • Auswertungen der Eutergesundheit und Neuheit: Eutergesundheitsbericht
  • Analyse des Arzneimitteleinsatzes und der Inzidenzen
  • Lebensleistung als Maßstab für den Erfolg der Milchproduktion
  • Horizontaler Betriebsvergleich
  • Erfahrungsaustausch

 

FUTTER-R Themen:

  • Organisation und Einstellungen von FUTTER-R
  • Nutzung vorhandener Futterwerttabellen, Import von Futtermittelanalysen und Erstellen eigener Futterwerttabellen
  • Erstellung von Futterrationen, Rationsbewertung nach DLG und TMR-Bewertung nach Prof. Staufenbiel
  • Ableiten von Mischwagenladelisten, Mischanweisungen für Hofmischungen und Kraftfutterhersteller sowie von Kraftfutterlisten für Transponder und Roboter aus der Ration
  • Auswertung von Futtergruppen und Mischwagenlisten
  • Erfolgskennzahlen der Fütterung – welche Kennzahlen sind wichtig, wie lassen sie sich ableiten?
  • Betriebswirtschaftliche Bedeutung der Kennzahlen
  • Zusammenfassung und Diskussion

Terminanfrage senden

Anwendungstraining „Schaf“

Für Schaf- und Ziegenhalter (Interessenten und  Anwender)

Themen:
  • Begrüßung
  • Stammdatenpflege
  • Erfassen der täglichen Daten
  • Vorteile und Nutzen
  • Auswertungen
  • Neuerungen ab der Version 3.2.3.x
  • Datenim- und -export
  • Readertechnik
  • Waagentechnik
  • Praktische Übungen
  • Erfahrungsaustausch

Je nach Interessenlage können die Schulungsteilnehmer zeitweise in Anwender- und Interessentengruppe aufgeteilt werden.

Terminanfrage senden

Anwendungstraining „HERDE MAST Grundlagen“

Anwendungstraining „Herde MAST Grundlagen“

Inhalt:

  • Optimales Einrichten der HERDE nach betriebsindividuellen Anforderungen
  • Durchführungen von Korrekturen
  • Arbeiten mit der Funktion „Bulle an Gruppe“
  • Sammelbuchungen
  • Erfassen von Diagnosen und Befunden
  • Datenimportmöglichkeiten, Labor, Klauenpfleger, HIT
  • Arbeiten mit den Analysen Viehzählung und Bestand
  • Zusatzmodul HIT-Abgleich
  • Datenaustauschmöglichkeiten und Einzeltieranzeige HERDE mobil,
  • Erfahrungsaustausch